Etappenort

Gotha

Start- und Zielort der Finaletappe

Mitten im grünen Herzen Deutschlands liegt die Residenzstadt Gotha, eine Stadt mit einem besonderem Flair und glanzvoller Geschichte. Mit rund 44.000 Einwohnern ist Gotha heute ein bedeutender und attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort an der Bundesautobahn 4 und am Schienennetz der Deutschen Bahn.

Der historische Stadtkern und das Schloss Friedenstein, die größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands, sind beeindruckende Erlebnisbereiche. Inmitten des ersten englischen Gartens auf dem Kontinent und der Orangerie birgt „das barocke Universum Gotha“ neben seinen historischen Gemächern drei Museen, das Ekhof-Theater und eine Schlosskirche. Im Herbst 2013 eröffnete das Herzogliche Museum mit einzigartigen Schätzen und Sammlungen.

Zu den bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie dem historischen Rathaus, der Margarethenkirche, dem Augustinerkloster, dem Tivoli oder dem deutschen Versicherungsmuseum E. W. Arnoldi, zählt eine besondere Attraktion – die Kasematten. Die Gäste haben dort die Möglichkeit, auf eine ca. 300 m lange unterirdische Entdeckungstour durch die stärkste barocke Befestigungsanlage Mitteldeutschlands zu gehen.

Darüber hinaus bieten die Naherholungsgebiete Seeberg mit der „Alten Sternwarte“, der Krahnberg mit „Berggarten“, der Boxberg mit Pferderennbahn und Reittouristik dem Besucher interessante Ausflugsmöglichkeiten. Ein weiteres Highlight für Jung und Alt ist der Tierpark Gotha im Naturschutzgebiet Seeberg. Hier können nicht nur heimische Tierarten bestaunt werden, sondern auch exotische Tiere. Ein Ausflug lohnt sich zu jeder Jahreszeit

Bild- & Textquelle: Stadt Gotha www.KultourStadt.de