Sonderreglement

Artikel 1 – Organisation

Die „30. Lotto Thüringen Ladies Tour 2017“ wird organisiert von der T.RF Thüringer Sportmarketing GmbH, Greifswalder Str. 24, 99085 Erfurt, info@lottothueringen-ladies-tour.de, Telefon +49 361 5519 7687, Fax +49 361 5519 7689 in Übereinstimmung mit den Regularien der Union Cycliste Internationale.
Die Rundfahrt wird vom 12. bis 18.07.2017 ausgetragen.

Artikel 2 – Art des Rennens

Das Rennen ist offen für Athletinnen der Kategorie „Elite Frauen“ und wird in der Kategorie 2.1 des UCI Frauen-Weltkalenders geführt. Für die UCI-Rangliste werden die Punkte nach Kapitel X, §2 des UCI-Reglements „Road Races“ vergeben.

Artikel 3 – Teilnahme

Das Rennen ist offen für UCI Women Teams, Nationalmannschaften, Regional- oder Clubmannschaften. Die Mannschaften bestehen aus mindestens 4 und maximal 6 Fahrerinnen. Ausländische Regional- und Clubmannschaften müssen im Besitz einer Auslandsstartgenehmigung ihres Verbandes sein.

Artikel 4 – Rennbüro/Permanence/Teampräsentation

Das Rennbüro ist am 12.07.2017 von 13.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. Es befindet sich im Rathaus/ Stadtverwaltung Gera, Kornmarkt 12, 07545 Gera. Die Vorlage der Lizenzen und Bestätigung der Fahrerinnen erfolgt von 14.00 bis 15.00 Uhr im Rennbüro. Die Mannschaftsleitersitzung findet am 12.07.2017 um 16.00 Uhr im Rathaus/ Stadtverwaltung Gera, Kornmarkt 12, 07545 Gera statt. Ab 15:15 Uhr findet das Treffen der Kommissäre statt. Die Präsentation aller Teams findet ab 16:30 Uhr auf dem Markt in 07545 Gera statt.

Artikel 5 – Radio Tour

Radio Tour sendet auf Frequenz 148.330 MHz. Empfänger sind bei Römers Geluidstechniek verfügbar.

Artikel 6 – Neutrale Materialwagen

Der Veranstalter stellt drei neutrale Materialwagen.

Artikel 7 – Zeitgutschriften

Folgende Zeitgutschriften werden vergeben:
Ziel – 10, 6 und 4 Sekunden
Sprintwertungen – 3, 2 und 1 Sekunden
Für das Zeitfahren werden keine Zeitgutschriften vergeben.

Artikel 8 – Karenzzeit

Die Karenzzeit wird wie folgt festgelegt:
Prolog – keine
Etappe 1, 2, 3 und 5, 6 – 20 %
Etappe 4 (Zeitfahren) – 35 %
Die Karenzzeiten können in dringenden Fällen durch das Kommissärskollegium nach Rücksprache mit dem Veranstalter verändert werden.
Artikel 9 – Wertungen
Die Ergebnisse sind nach jeder Etappe online abrufbar unter www.lottothueringen-ladies-tour.de

1. Gesamteinzelwertung
Die führende Fahrerin mit der geringsten Gesamtfahrzeit trägt das gelbe Trikot von LOTTO Thüringen. Bei Zeitgleichheit wird gemäß Art. 2.6.015 des UCI-Reglements verfahren.

2. Sprintwertung
Die führende Fahrerin in der Sprintwertung trägt das WNT Sprint-Trikot. Punkte werden bei den Sprintwertungen (3, 2 und 1) und bei der Zielankunft (5, 4, 3, 2 und 1) vergeben. Bei Punktgleichheit wird gemäß Art. 2.6.017 des UCI-Reglements verfahren.

3. Bergwertung
Die führende Fahrerin in der Bergwertung trägt das gelb-schwarze OPEL Berg-Trikot. Es werden Punkte in drei Kategorien vergeben:
Kategorie 1 7, 5, 3 und 2 Punkte
Kategorie 2 5, 3 und 2 Punkte
Kategorie 3 3, 2 und 1 Punkte
Bei Punktgleichheit wird gemäß Art. 2.6.017 des UCI-Reglements verfahren.

4. Beste Nachwuchsfahrerin
Die in der Gesamteinzelwertung best platzierte Fahrerin der Jahrgänge 1995 und jünger trägt das rote Sparkasse Nachwuchs-Trikot.

5. Aktivste Fahrerin
Die aktivste Fahrerin der vorhergehenden Etappe trägt das SAALFELDER-BRAUEREI Aktiv-Trikot. Die Jury entscheidet über die Vergabe dieses Trikots.

6. Beste deutsche Fahrerin
Die am besten platzierte deutsche Fahrerin der vorhergehenden Etappe trägt das IKK Classic Trikot.

7. Mannschaftswertung
Die drei zeitbesten Fahrerinnen einer Etappe werden für die Mannschaftswertung berücksichtigt. Bei Zeitgleichheit wird gem. Art. 2.6.016 des UCI-Reglements verfahren.

8. Priorität der Wertungen
a) Gesamteinzelwertung
b) Sprintwertung
c) Bergwertung
d) Beste Nachwuchsfahrerin
e) Aktivste Fahrerin
f) Beste deutsche Fahrerin

9. Prämie für die beste Amateurfahrerin
Gotha adelt stiftet für die beste Fahrerin mit einer Amateurlizenz täglich 100,- € und ein Trikot (nur für Siegerehrung). Nach der 6. Etappe erhalten die drei besten Amateurfahrerinnen der Gesamtwertung zusätzlich 200, 150 und 100,- €.

Artikel 10 – Preisgeld

Ausländischen Fahrerinnen werden die Preise und Prämien nach deutschem Steuerrecht versteuert. Sie erhalten dafür eine Bestätigung für ihr Finanzamt. Deutsche Fahrerinnen haben die Preise und Prämien eigenverantwortlich zu versteuern

Artikel 11 – Antidopingkontrolle

Die Antidopingkontrollen werden in Übereinstimmung mit dem UCI-Antidopingreglement und dem deutschen Recht an folgenden Orten durchgeführt:
Genaue Angaben folgen
Prolog
1. Etappe
2. Etappe
3. Etappe
4. Etappe
5. Etappe
6. Etappe

Artikel 12 – Siegerehrung und Pressekonferenz

Folgende Fahrerinnen haben sich spätestens 10 Minuten nach Zielankunft zur Siegerehrung einzufinden:
– Die drei Erstplatzierten der Etappe;
– Die beste Amateurfahrerin der Etappe;
– Die Trägerinnen der Wertungstrikots.
Nach der letzten Etappe haben sich zur Abschlusssiegerehrung einzufinden:
– Die drei Erstplatzierten der letzten Etappe;
– Die beste Amateurfahrerin der letzten Etappe;
– Die aktivste Fahrerin der letzten Etappe
– Die beste deutsche Fahrerin der letzten Etappe
– Die drei bestplatzierten Amateurfahrerinnen der Gesamteinzelwertung;
– Die drei Erstplatzierten der Gesamteinzelwertung;
– Die Siegerinnen der Gesamtwertungen Sprint, Berg, Nachwuchs,

Fahrerinnen, die nicht zur Siegerehrung erscheinen, werden werden gemäß Artikel 12.1.040 – 36 belegt (Aberkennung der Preisgelder und 100,- CHF Geldstrafe).

An der Pressekonferenz nach jeder Etappe nehmen die Fahrerinnen teil, die von der Tourdirektion benannt werden.

Artikel 13 – Strafen

Es kommt ausschließlich der UCI Strafenkatalog zur Anwendung.

Artikel 14 – Einzelzeitfahren

Die Startreihenfolge erfolgt in umgekehrter Reihenfolge der aktuellen Gesamteinzelwertung. Der Startabstand beträgt 1 Minute. Die letzten 10 Fahrerinnen starten in einem Abstand von 2 Minuten. Es ist durchweg die rechte Fahrbahnseite zu benutzen.

Artikel 14a – Prolog

Die Startreihenfolge der Teams wird von der Organisation festgelegt. Die sportlichen Leiter bestimmen die Startreihenfolge ihrer Fahrerinnen. Der Startabstand beträgt 1 Minute. Es ist durchweg die rechte Fahrbahnseite zu benutzen. Kann eine Fahrerin aufgrund eines Rennvorfalls den Prolog nicht beenden, wird sie mit der Zeit der letzten Fahrerin in das Gesamtergebnis aufgenommen.

Im Prolog werden die Trikots wie folgt vergeben:
Gesamteinzelwertung – Siegerin des Prologs
Sprinttrikot – Zweitplatzierte des Prologs
Bergtrikot – Drittplatzierte des Prologs
Aktivste Fahrerin – Viertplatzierte des Prologs
Beste Deutsche – beste Deutsche des Prologs
U23 – beste U23 Fahrerin des Prologs

Artikel 15 – Prämien

Die Prämien werden im Kommunique vermerkt und nicht für die Gesamtwertung herangezogen.

Artikel 16 – Umweltschutz

Das Waschen von Fahrzeugen und Fahrrädern mit Waschzusätzen/Kaltreinigern ist aus Gründen des Umweltschutzes in Deutschland verboten.

Wir bitten die Teams, keine Trinkflaschen und Müll in die Landschaft zu werfen. Bitte verwenden Sie die bereitstehenden Abfallkörbe, gelbe Tonnen (Plastik und Verpackung) und blaue Tonnen (Papier).

Danke für den Schutz der Thüringischen Landschaft!

Artikel 17 – Polizei

Die Absicherung des Konvois erfolgt wieder über die Thüringer Polizei. Bitte beachten Sie, dass den Anweisungen der Polizei jederzeit Folge zu leisten ist und das Passieren der Polizeikräder zu jedem Zeitpunkt sichergestellt werden muss. Es dient der eigenen Sicherheit!