Die vierte Etappe der 33. LOTTO Thüringen Ladies Tour gewann Lotte Kopecky vom belgischen Nationalteam. Die Belgische Meisterin setzte sich im Bergaufsprint vor der gestrigen Etappensiegerin Lucinda Brand (Trek Segafredo), die dank der Zeitbonifikation als Etappenzweite das gelbe LOTTO Thüringen Leaders Trikot erobern konnte. Liane Lippert (Team DSM) wurde Dritte am Hanka-Berg. Die bisherige Gesamtführende Emma Norsgaard (Movistar Team Women) wurde Sechste. In der Gesamtwertung liegt sie jetzt mit sechs Sekunden auf Rang drei. Eine elf Fahrerinnen umfassende Spitzengruppe, die sich in der zweiten von vier Runden bildete, prägte das Tagesgeschehen über weite Strecken. Erst als es zum vierten Mal den legendären Anstieg nach Dörtendorf hoch ging, wurden die letzten Fahrerinnen der Fluchtgruppe von den Favoritinnen gestellt.

Die heutige Etappe führte das Fahrerinnenfeld bei insgesamt freundlichem Wetter auf einer viermal zu befahrenden Runde von knapp 26 Kilometern um Dörtendorf auch viermal über den legendären Anstieg von Döhlen hinauf zum Ortseingang von Dörtendorf hinauf. Der giftige und unregelmäßige Anstieg mit bis zu 16 Prozent Steigung trägt als „Hanka-Berg“ den Namen der ehemaligen Weltklassefahrerin aus Gera, Hanka Kupfernagel, die auch wieder vor Ort war.

In der ersten der vier Runden ließ das Hauptfeld keine der zahlreichen Attacken gewähren. Grund waren eine früh angesetzte Sprintwertung und die erste Bergwertung, die sich die aktuell führende in der Bergwertung, Kathrin Hammes vom Ceratizit-WNT Pro Cycling Team souverän sicherte. Danach allerdings wurde der Druck durch die Attacken immer größer und schließlich ließ man insgesamt elf Fahrerinnen gewähren, die zwischenzeitlich 2:50 Minuten Vorsprung herausfahren konnten. Der weitere Rennverlauf war bis zum Ende der dritten Runde eher ruhig. In der dritten Bergwertung sprengte dann eine Tempoverschärfung durch Kristen Faulkner (Team Tibco-Silicon Valley Bank) und Anna Henderson (Jumbo-Visma Women Team) die Spitzengruppe. Neun der elf Fahrerinnen nahmen anschließend die letzte Runde in Angriff. Zehn Kilometer vor dem Ziel verkürzte das Feld den abstand auf weniger als eine Minute. In der Anfahrt auf die anspruchsvolle Bergankunft überrollten die Favoritinnen auf den Gesamtsieg schließlich die letzten Ausreißerinnen und machten den Tagessieg unter sich aus. Den kraftraubenden Bergaufsprint sicherte sich Lotte Kopecky (Nationalteam Belgien) im Trikot der belgischen Meisterin vor der gestrigen Etappensiegerin Lucinda Brand (Trek-Segafredo) „Das war heute ein gelungener Angriff aufs gelbe Trikot. Mein Team hatte großen Anteil daran, dass wir die Ausreißergruppe in der letzten Runde gestellt haben. Auch wenn es heute nicht ganz geklappt hat, habe ich doch entscheidende Sekunden und einen Platz im Gesamtklassement gut gemacht. Morgen werden wir es wieder probieren, definitiv!“ sagte die Etappensiegerin und neue Gesamtzweite im Ziel. Sie liegt nur zwei Sekunden hinter der neuen Gesamtführenden Lotte Kopecky. Die bisherige Gesamtführende Emma Norsgaard wurde als Tages-Sechste gewertet und liegt mit jetzt sechs Sekunden ebenfalls in Schlagweite der Gesamtführenden. Insgesamt bleibt es sehr spannend, denn die ersten zehn Fahrerinnen liegen auch vor der morgigen fünften und vorletzten Etappe weniger als eine Minute auseinander.

Morgen findet die fünfte Etappe Rund um Weimar statt. Mit 143 Kilometern ist dies die längste Tagesetappe der diesjährigen LOTTO Thüringen Ladies-Tour. Zahlreiche Anstiege und insgesamt 4 Bergwertungen und zwei Sprintwertungen machen die Etappe anspruchsvoll und lassen auf einen spannenden Rennverlauf hoffen.

 

Wertungstrikots:

LOTTO THÜRINGEN Leader-Trikot                               Lucinda Brand (Trek-Segafredo)

B&H Spedition Sprint-Trikot                                          Lotte Kopecky (Nationalteam Belgien)

OPEL Schorr Berg-Trikot                                               Kathrin Hammes (Ceratizit-WNT Pro Cycling Team)

SPARKASSE Nachwuchs-Trikot                                    Emma Norsgaard (Movistar Team Women)

IKK classic-Aktiv-Trikot                                                  Kristen Faulkner (Team Tibco-Silicon Valley Bank)

Etappensiegerin-Trikot                                                  Lotte Kopecky (Nationalteam Belgien)
.                                                                                         (wird auf der Etappe getragen von Liane Lippert (Team DSM)

GOTHA-ADELT-Amateur Trikot (wird nicht getragen) Beate Zanner (maxx solar LINDIG)