23.05.2019
32. Internationale LOTTO Thüringen Ladies Tour wieder in der Residenzstadt Gotha

Start und Ziel am 31. Mai 2019 auf dem Hauptmarkt

Am Freitag, dem 31. Mai 2019, wird in Gotha die 4. Etappe der 32. Internationalen LOTTO Thüringen Ladies Tour 2019 – „Rund um Gotha“ – ausgetragen. Die Etappe, die durch die Stadtwerke Gotha GmbH unterstützt wird, rollt über 120,4 km. Sie wird 14 Uhr auf dem Hauptmarkt gestartet.

Die Teilnehmerinnen aus den 19 Mannschaften werden nach dem Startschuss zunächst die Wasserkunst erklimmen. Auch in diesem Jahr wird das Peloton dann über eine der steilen Auffahrten das Schloss Friedenstein vom Nordtor zum Südtour durchfahren. Weiter geht es über der Schlossplatz, Puschkinallee, Reinhardsbrunner-, Inselsberg- und Krusewitzstraße. Dort erfolgt der „Scharfe Start“ (14.06 Uhr) zur Etappe am Verkehrskreisel ausgangs Gotha-Sundhausen, bevor sich die Fahrerinnen samt Begleitkonvoi auf einen Rundkurs Richtung Inselsberg durch den Landkreis Gotha, Schmalkalden-Meiningen und den Wartburgkreis begeben (Leinatal, Cumbach, Ernstroda, Friedrichroda/ab 14.25 Uhr, Kleinschmalkalden, Tambach-Dietharz, Floh-Seligenthal, Kleinschmalkalden, Brotterode über den Inselsberg/ab 15.30 Uhr nach Bad Tabarz, Fischbach, Winterstein, Schwarzhausen, Sondra, Sättelstädt, Mechterstädt/ab 16.00 Uhr, Teutleben, Aspach, Trügleben, Gotha/ab 16.18 Uhr).

Die zweite Runde mit Durchquerung der Gothaer Innenstadt (nach der Wasserkunst biegt diesmal der Tross in die Lindenauallee ein) verläuft dann ausschließlich im Landkreis Gotha (Leinatal, Wahlwinkel, Hörselgau/ab 16.43 Uhr, Fröttstädt, Teutleben, Aspach, Trügleben, Gotha). An deren Ende kommen die Fahrerinnen über die Eisenacher Straße in die Innenstadt. Über den Bertha-von-Suttner-Platz, durch die Bürgeraue und Fritzelsgasse wird dann traditionell zum Tagessziel auf den Hauptmarkt gesprintet. Die Zielankunft wird frühestens gegen 17.00 Uhr erwartet. Die Siegerehrung für diese Etappe erfolgt gegen 17.45 Uhr auf der Bühne am Rathaus.

Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen, sich an der Aktion „Rundfahrstädte aktiv“ – Radeln für einen guten Zweck – zu beteiligen.

Auf der mittleren Insel des Gothaer Hauptmarktes stehen in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr dafür zwei Ergometer bereit. Die drei Etappenorte, die die meisten Kilometer geradelt sind, erhalten Geldpreise. Die Stadt Gotha würde sich über einen dieser begehrten drei ersten Plätze freuen und das Preisgeld dem Kinder- und Jugendtreff „Zelle“, für die Arbeit mit den Kindern und
Jugendlichen, zu Gute kommen lassen.

FOTO: Lutz Ebhardt.
v.l. Rundfahrtdirektorin Vera Hohlfeld, Stadtwerke Gotha-Geschäftsführer Dirk Gabriel, Melissa Kessai im „Gotha adelt-Trikot“, Oberbürgermeister Knut Kreuch, Beigeordnete Marlies Mikolajczak und KulTourStadt Gotha-Geschäftsführer Christoph Gösel.