in Fernsehen und Livestream

Die gute Resonanz und der hohe sportliche Wert der LTLT in den letzten Jahren haben das Jahr Zwangspause überstrahlt und dazu geführt, daß der MDR und andere Radsportportale von der 33. Austragung des Rennens in einer neuen Dimension übertragen  werden.

Der MDR, der in den letzten Jahren regelmäßig in Ausschnitten von der RF berichtet hat, wird in dieser Saison ausführliche Zusammenfassungen von allen Etappen mit Konzentration auf die Finalphasen ins Programm nehmen. Im Livestream des Senders sind dafür folgende Ausstrahlungszeiten vorgesehen:

 

Dienstag,              25.05.21          ab 18.30 Uhr
Mittwoch,             26.05.21          ab 19.15 Uhr
Donnerstag,        27.05.21          ab 18.00 Uhr
Freitag,                28.05.21          ab 18.30 Uhr
Samstag,              29.05.21         ab 18.40 Uhr
Sonntag,              30.05.21          ab 14.30 Uhr

Moderation und Interviews vor Ort übernimmt Stefanie Benke, Reporter ist Bodo Boeck.

Das Ganze ist auf www.sport-im-osten.de und in der App Sport im Osten (SpiO) zu sehen.             

Meldungen und Kurzberichte vom Rennen sind auch für die aktuellen Magazine des MDR am den Nachmittagen und Abenden geplant.
In bewährter Form wird Christian Müller vom Landesfunkhaus Thüringen Beiträge von der LTLT für das Thüringen Journal (täglich 19 Uhr) gestalten.

Das führende internationale Radsportportal Global Cycling Network (GCN), das eng mit Eurosport kooperiert, plant tägliche sogenannte „Highlights“, also Höhepunkte der Etappen zusammengefaßt, in seinem Livestream. Für den Empfang ist allerdings ein kostenpflichtiges Abonnement nötig.

Das niederländische TV-Programm von Eurosport 1 wird am Schlußtag (30.5.2021) ab 18:15 berichten.