top of page

LOTTO Thüringen Ladies Tour beginnt in Schleiz mit Mannschaftszeitfahren

Erfurt, 15. März 2023 – Die 35. Auflage der LOTTO Thüringen Ladies Tour wird am 23. Mai in Schleiz mit einem Mannschaftszeitfahren beginnen. Start und Ziel ist auf dem Neumarkt, der Kurs hat eine Länge von ca. 9,1 Kilometer und führt auch über Teile der Motorsport-Rennstrecke „Schleizer Dreieck“. Die Mannschaften gehen mit einem Abstand von zehn Minuten auf die Strecke; gefahren wird nach einem Sonderreglement, das derzeit noch mit dem Radsport-Weltverband UCI final abgestimmt wird. Zuletzt stand ein Team-Prolog 2011 im Programm der Rundfahrt, gefahren wurde damals in Jena. Unmittelbar vor dem Start findet die Teampräsentation ebenfalls auf dem Neumarkt statt.


„Wir wollten in diesem Jahr unbedingt ein Mannschaftszeitfahren in unsere Rundfahrt integrieren. Das ist ein sehr schöner Aufgalopp, den es nicht alle Tage gibt. Zudem kommt es nicht allein auf die individuelle Stärke an – zum Auftakt der LOTTO Thüringen Ladies Tour ist das gesamte Team gefordert“, sagt Rundfahrt-Organisationschef Marian Koppe. Auch Franziska Große, Sportliche Leiterin der Rundfahrt, freut sich auf das Mannschaftszeitfahren, das in die Rundfahrt integriert ist. „Mannschaftszeitfahren sind aufgrund der hohen gefahrenen Geschwindigkeiten spektakulär – die Zuschauer dürfen sich also freuen. Für die Mannschaften ist es eine nur noch selten gefahrene Herausforderung. Und dank des Sonderreglements verhindern wir eine frühzeitige Entscheidung im Kampf um den Gesamtsieg“, sagt Große. Am höchsten Punkt des Schleizer Dreiecks wird eine Zwischenzeit genommen und das Berg-Trikot vergeben. Nach dem Mannschaftszeitfahren in Schleiz am 23. Mai führt die sechstägige LOTTO Thüringen Ladies Tour in diesem Jahr über ca. 600 Kilometer jeweils mit Start und Ziel in Gera (24. Mai), Schmölln (25. Mai), Gotha (26. Mai) und Schmalkalden (27. Mai) zum Zielort Mühlhausen (28. Mai).


Mit dem niederländischen Team SD Worx, dem Team Jayco AIUla aus Australien (vormals Team BikeExchange-Jayco), dem UAE Team aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Team Fenix-Deceuninck aus Belgien (vormals Plantur Pura) und der deutschen Mannschaft CANYON SRAM Racing aus Leipzig haben in diesem Jahr fünf World-Tour-Mannschaften für die Thüringen-Rundfahrt gemeldet und sorgen für ein erstklassiges Starterfeld. Das bedeutendste und größte deutsche Frauen-Etappenrennen gehört in diesem Jahr erneut zur zweithöchsten Kategorie des Radsport-Weltverbandes UCI, der Women’s ProSeries.


249 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page