top of page

LOTTO Thüringen Ladies Tour hat bei der UCI World-Tour-Status beantragt

Erfurt, 26. April – Die LOTTO Thüringen Ladies Tour hat bei der UCI den World-Tour-Status für die Saison 2024 beantragt. Die umfangreichen Unterlagen wurden form- und fristgerecht dem Weltradsport-Verband in der Schweiz übermittelt. „Wir haben lange mit uns gerungen und das Für und Wider abgewogen. Ich möchte auch in Zukunft die LOTTO Thüringen Ladies Tour nur veranstalten, wenn wir einen Teil der Weltspitze am Start haben. Das kann mir niemand ohne den World-Tour-Status garantieren. Deshalb haben wir den Antrag eingereicht“, erklärt Tour-Direktorin Vera Hohlfeld.




Fast alle Anforderungen des Weltverbands für die Höherstufung, wie mindestens täglich 45 Minuten Live-Berichterstattung im TV, erfüllt die LOTTO Thüringen Ladies Tour bereits als Bestandteil der UCI Women’s Proseries. „Die größte Hürde war, einen geeigneten Termin für 2024 zu finden. Wir haben zwei Vorschläge eingereicht“, sagt Vera Hohlfeld. Wie bisher soll die Internationale Thüringen-Rundfahrt der Frauen über sechs Tage und sechs Etappen führen. In diesem Jahr gehören zur Women’s World Tour der UCI 26 Veranstaltungen in elf Ländern. Zuletzt musste allerdings die für Anfang Juni in Großbritannien geplante sechstägige „The Women’s Tour“ aufgrund finanzieller Schwierigkeiten ersatzlos gestrichen werden.


„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Die Rundfahrt 2023 wird ganz klar eine Bewerbung für 2024, bei der wir uns bestmöglich präsentieren wollen. Wir sehen uns gut gerüstet und können alle Vorgaben umsetzen. Danach liegt es am Weltradsport-Verband, uns zu beurteilen“, sagt Marian Koppe, Renndirektor der LOTT0 Thüringen Ladies Tour. Mit einer Entscheidung und der Vorstellung des Kalenders für 2024 sei im Frühsommer im Umfeld der Weltmeisterschaften in Glasgow (3. bis 13. August) zu rechnen.


Die 35. Auflage der LOTTO Thüringen Ladies Tour startet in diesem Jahr am 23. Mai mit einem Mannschaftszeitfahren in Schleiz. Über Gera (24. Mai), Schmölln (25. Mai), Gotha (26. Mai) und Schmalkalden (27. Mai) geht es zum Zielort Mühlhausen (28. Mai). Die Rundfahrt ist 651 Kilometer lang. Mit dem niederländischen Team SD Worx, dem Team Jayco AIUla aus Australien, dem UAE Team aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Team Fenix-Deceuninck aus Belgien und der deutschen Mannschaft CANYON SRAM Racing aus Leipzig haben fünf World-Tour-Mannschaften gemeldet.


288 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page