top of page

LOTTO Thüringen Ladies Tour verpflichtet Ex-Weltmeister Franco Marvulli als Moderator

Erfurt, 29. März – Der vierfache Bahnrad-Weltmeister Franco Marvulli verstärkt in diesem Jahr das Team der LOTTO Thüringen Ladies Tour. Der Schweizer, der 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen auch eine Silbermedaille im Madison gewann, fungiert bei der 35. Auflage der Thüringen-Rundfahrt (23. bis 28. Mai) als Moderator. In dieser Funktion wird er beispielsweise jeweils die Einschreibung, das Rennen und die Siegerehrung begleiten. Der 44-Jährige hat sich nach seinem Karriereende einen Namen als Referent und Moderator gemacht. Zuletzt war Franco Marvulli im Februar Hallensprecher bei den UEC Bahnrad-Europameisterschaften in Grenchen (Schweiz).


„Wir wollen und müssen an der Professionalisierung der LOTTO Thüringen Ladies Tour arbeiten, dafür ist die Verpflichtung von Franco Marvulli ein weiterer Baustein. Er ist quasi das Bindeglied zwischen unserer Organisation und den Zuschauer:innen an der Strecke, oft auch erster Ansprechpartner für die Fahrerinnen. Für diese Position ist er ein ausgewiesener Fachmann, bringt viel Erfahrung als ehemaliger Radprofi mit und hat sich auch als Moderator profiliert. Wir freuen uns auf ihn im Team – Grüezi Franco Marvulli!“, sagt Vera Hohlfeld. Gleichzeitig bedankte sich die Rundfahrt-Chefin der LOTTO Thüringen Ladies Tour beim langjährigen Sprecher Dirk Lunk für dessen Engagement in den vergangenen Jahren.


„Ich freue mich auf die Aufgabe bei der LOTTO Thüringen Ladies Tour. Der professionelle Frauen-Radsport boomt seit einigen Jahren, insbesondere in Deutschland. Daran hat die Thüringen-Rundfahrt auch einen Anteil und sich einen festen Platz im Kalender erarbeitet. Dieses Standing wollen wir festigen und ausbauen, daran möchte ich mitarbeiten“, sagt Franco Marvulli, der zuletzt auch 2021 und 2022 bei den UCI Bahnrad-Weltmeisterschaften in Frankreich als Moderator im Einsatz war.

Franco Marvulli. Foto: Ulf Schiller / T.RF GmbH


Die Thüringen-Rundfahrt beginnt mit einer Teampräsentation und einem Mannschaftszeitfahren am 23. Mai Schleiz. Über Gera (24. Mai), Schmölln (25. Mai), Gotha (26. Mai) und Schmalkalden (27. Mai) geht es zum Zielort Mühlhausen (28. Mai). Mit dem niederländischen Team SD Worx, dem Team Jayco AIUla aus Australien, dem UAE Team aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Team Fenix-Deceuninck aus und der deutschen Mannschaft CANYON SRAM Racing aus Leipzig haben in diesem Jahr fünf World-Tour-Mannschaften gemeldet und sorgen für ein erstklassiges Starterfeld. 2022 siegte die Australierin Alexandra Manly.




117 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page