LOTTO Thüringen Ladies Tour löst das Rätsel um den Tour-Auftakt 2022 – erste Etappe in Hof!

Die Ladies Tour hat es spannend gemacht und das Geheimnis um den Austragungsort der ersten Etappe 2022 lange unter Verschluss gehalten. Die renommierte Frauenrundfahrt wird erst zum dritten Mal außerhalb des Freistaates Thüringen gastieren – und zwar erstmals in Bayern, um genau zu sein im fränkischen Hof. Die Rundfahrt startet also von Thüringen aus gesehen flussaufwärts an der Saale in einer Region mit langer und großer Radsporttradition. Sie hatte nicht nur mit der „Bayernrundfahrt“ und „Rund ums Hofer Rathaus“ große und traditionsreiche Rennen zu bieten, denn von hier kam, mit der Equipe Nürnberger, auch eine der großen deutschen Profimannschaften des Frauenradsports. „Hof ist eine Sportstadt mit Freizeitwert. Die Teilnehmerinnen erwartet eine phänomenale Landschaft und eine anspruchsvolle Route, die es wert ist, mit dem Fahrrad erkundet zu werden“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Döhla.

Hof wird am Vorabend der ersten Etappe auch Gastgeber der Teampräsentation sein. „Es ist immer eine ganz besondere Möglichkeit, die Fahrerinnen einmal vorgestellt zu bekommen und ihnen auch näher zu kommen, als dies bei einer Etappenankunft möglich ist.“ sagt Rundfahrtleiterin Vera Hohlfeld und kündigt an, dass dies, in Zusammenarbeit mit der Stadt, zu einem tollen Event gestaltet werden soll.
„Ich freue mich sehr, dass Stadt und Landkreis Hof erstmals in die Ladies-Tour aufgenommen wurden und wir auf einer Strecke von über 100 Kilometern einige Highlights unserer Region – vom höchsten Punkt im Frankenwald, bis hin zum

Arne Mill/frontalvision.com

ehemals geteilten Dorf Mödlareuth – präsentieren dürfen. Die Route ist sehr abwechslungsreich und spiegelt gleichzeitig die landschaftliche Qualität und Vielfalt des Hofer Landes wieder“, so Landrat Dr. Oliver Bär über die Route.

Streckenmäßig wird es – wie sollte es anders sein – bereits am ersten Tag anspruchsvoll, denn Hof liegt praktisch zwischen gleich drei Mittelgebirgen: Frankenwald, Fichtelgebirge und vogtländischem Kuppenland. Wenn auch keine wirklich langen Anstiege auf dem Plan stehen, so

Photographer: © Arne Mill – frontalvision.com

wird das absehbare ständige Auf und Ab mit kurzen aber giftigen Anstiegen sicherlich für einen selektiven und spannenden Rennverlauf sorgen. Klar ist, dass die Strecke auch die geschichtsträchtige ehemalige innerdeutsche Grenzregion passieren wird.
So geht es von Thüringen zurück auf die bayerische Seite durch das als „geteiltes Dorf“ oder „Little Berlin“ bekannt gewordene Mödlareuth, in dem auch die Pressekonferenz anlässlich der Bekanntgabe des Auftaktortes stattfand.

Bildrechte: Arne Mill/ TRFGmbH

Das in Bayern ansässige Continantal Ceratizit-WNT Pro Cycling Team um Lisa Brennauer hat bereits ihre Teilnahme gemeldet.

Pressemitteilung – PM 06 / 2022

Hof, 16.02.2022 (T.RF)